NACHHALTIGE KONZEPT-ENTWICKLUNG.

Ein wichtiger Schwerpunkt unserer Tätigkeit ist die Entwicklung nachhaltiger Konzepte für Kunststoff-Abfälle. Unsere Geschäftspartnerinnen und Geschäftspartner stammen aus unterschiedlichen Branchen und aus allen Unternehmensgrößen, vom kleinen Betrieb bis zum international tätigen Konzern. Dementsprechend einzigartig sind auch ihre Bedürfnisse. Wir erarbeiten daher bedarfsgerechte Lösungen für individuelle Anliegen rund um den Ankauf, die Verwertung und das Recycling von Abfällen aus Kunststoff.

Unser Ziel ist vor allem die Förderung der Kreislaufwirtschaft. So entwickeln wir Produkte aus 100 Prozent recyceltem Plastik, die wieder nutzbringend eingesetzt werden. Auf diese Weise profitieren die Unternehmen, die Umwelt und unsere zukünftigen Generationen nachhaltig. Lesen Sie hier eine Auslese an erfolgreich umgesetzten Projekten. Wir freuen uns, wenn auch Sie Interesse an einer Zusammenarbeit haben!

 

Plastik Recycling mit Mehrwert für Mensch und Umwelt

Bei einem Hygieneartikel-Hersteller entstanden beim maschinellen Verpacken der Waren regelmäßig große Mengen an Kunststoff-Schnipseln.

In einem Gespräch wurde dann ein weiteres Problem deutlich: ArbeiterInnen füllten den Abfall vor der Entsorgung in grobmaschige Säcke. Diese mussten mit einem Messer abgeschnitten werden. Dabei kam es häufig zu Verletzungen.

Wir arbeiteten mit dem Kunden an technischen Entwicklungen, die langfristig beide Probleme auf einmal lösen. Der Unternehmer verkauft die Schnipsel nun an uns und bekommt dafür einen fairen Preis. Wir bereiten das Plastik auf und verarbeiten es anschließend zu einer feinen, luftdurchlässigen Recycling-Folie. Aus dieser entstehen wiederum Säcke für die Sammlung der Schnipsel.

So bleibt der Material-Kreislauf geschlossen und wertvolle Ressourcen werden eingespart. Auch die Zahl der Arbeitsunfälle ging deutlich zurück.

 

Folie und Kraftsäcke aus 100 % recyceltem Kunststoff

Ein Bauunternehmer wollte nachhaltiger wirtschaften und auch mehr Produkte aus Recycling-Material in seinem Betrieb verwenden.

Wir setzten unsere langjährige Erfahrung in der Entwicklung von Materialien aus wiederverwertetem Kunststoff ein und erarbeiteten gemeinsam mit dem Unternehmer Lösungen für zwei in seiner Branche vielfach benötigte Produkte.

Aus Kunststoff-Abfällen produzieren wir nun einerseits eine dünne, transparente Abdeckfolie (Baufolie) und andererseits besonders robuste Kraftsäcke. Das Besondere daran: Beide Produkte bestehen zu 100 Prozent aus recyceltem Plastik!

Der Unternehmer, der diese Artikel seither mit gutem Gefühl in seinem Betrieb einsetzt, zeigte sich mit unserer Zusammenarbeit sehr zufrieden:

„Joachim Puhm hat nicht nur großes Fachwissen bewiesen, sondern mit viel Engagement die passende Lösung für mich gefunden. Und mein Betrieb ist dadurch ‚grüner‘ geworden.”

Produzent spart bis zu 40 Prozent Entsorgungs-Kosten

Ein Kreditkarten-Produzent ließ alte und schadhafte Plastikkarten bei einer Recycling-Firma entsorgen. Sie wurden in kleine Schachteln verpackt und bis zur Abholung gelagert.  Enorme Kosten für Handling und Lagerung des Plastikabfalls waren die Folge.

Wir rieten dem Unternehmen zum Umstieg auf größere Verpackungs-Einheiten und zum Einsatz einer Müllpresse in seinem Lager. Die Kreditkarten werden seither direkt vor Ort samt den Kartons zu kleineren Einheiten gepresst.

Wir holen den gepressten Abfall ab und verwerten ihn. Die Kosten für den Produzenten sind durch diese Maßnahmen um 30–40 Prozent gesunken!

48 Stunden-Abholung für Flaschenhersteller

Ein kleines Lager und regelmäßig große Mengen an Plastikabfall waren die Probleme eines Flaschen-Produzenten. Bis er sich für eine Beratung an uns wendete.

Wir konnten den Unternehmer in einem Beratungsgespräch von unserer Service-Leistung überzeugen und er wurde unser Geschäftspartner.

Heute reicht ein Anruf bei uns und wir holen den Plastikmüll verlässlich innerhalb von 48 Stunden vom Betriebsgelände des Kunden ab. So wird das Lager des Produzenten klein gehalten und seine Kosten werden optimiert.

Außerdem erhält das Unternehmen für den Rohstoff bares Geld.

 

Müllpresse rechnet sich innerhalb von 12 Monaten

Ein Getränke-Abfüller lagerte den Plastikabfall in einem sperrigen Container. So wurde viel Platz im Lager verbraucht. Und obwohl das Unternehmen große Mengen an den beauftragten Recycler lieferte, bekam es kein Geld dafür.

Nach einer Beratung installierten wir eine Müllpresse im Lager. Sie nimmt kaum Platz in Anspruch und presst das Plastik in kleine Pakete. Für den Abfall erhält das Unternehmen von uns eine angemessene Vergütung.

Dadurch haben sich die Kosten für die Müllpresse und den Arbeiter binnen zwölf Monaten amortisiert.

 

Weniger Kosten durch verlässliches Kundenservice

Einer unserer Kunden, ein Kunststoff-Hersteller, wechselte zunächst zu einem chinesischen Recycler, denn dieser bot ihm für seinen Plastikabfall mehr Geld.

Allerdings war das Kundenservice dort äußerst mangelhaft. Und der Müll wurde nicht zum vereinbarten Zeitpunkt abgeholt. Das Unternehmen verbrachte viel Zeit mit Telefonaten und Platzschaffen im Lager.

Bereits nach kurzer Zeit kehrte der Kunde zu uns zurück. Denn die Kosten für den zusätzlichen Aufwand durch das schlechte Kundenservice waren größer als der kurzfristige Vorteil durch die höhere Vergütung seiner Materialien.

Wir verpacken Big Bags in Säcken aus Recycling-Folie

Neben Puhm Plastics & Recycling betreiben wir als weiteren Geschäftszweig einen Online-Shop für Big Bags. Um die Säcke beim Versand zu schützen, werden diese transportsicher verpackt.

Damit kein unnötiger Plastikmüll verursacht wird, verwenden wir als Verpackung für die Big Bags die von uns erzeugten Säcke aus 100 Prozent Kunststoff-Regenerat.

Das bringt gleich zwei Vorteile mit sich. Einerseits wird durch die ressourcenschonende Erzeugung der Säcke aus Altkunststoff die Umwelt geschont. Und andererseits können diese aufgrund ihrer robusten und wasserfesten Beschaffenheit sowie ihrer praktischen Größe zum Beispiel als Müll- oder Sammelsack wiederverwendet werden.

Säcke aus Regenerat für die Mineralwolle-Entsorgung

Eine besondere Herausforderung für die Umwelt stellt die Entsorgung von Problemstoffen, z.B. von Asbest oder künstlichen Mineralfasern, dar.

Üblicherweise werden die dafür verwendeten Sammelsäcke aus neuem Kunststoff produziert, einmalig für die Sammlung dieser Problemstoffe verwendet und mit diesen gemeinsam entsorgt.

Wir stellen für diesen Zweck Flachsäcke aus 100 Prozent Recycling-Folie her. Diese sind mit dem vorgeschriebenen Aufdruck “Warnhinweis Achtung Mineralwolle. Inhalt kann krebserregende Fasern freisetzen!” gekennzeichnet.

So können wir zwar die Umweltbelastung durch die Problemstoffe selbst nicht reduzieren. Durch die Recycling-Säcke werden aber wertvolle Ressourcen eingespart. Mehr Informationen zu diesem Produkt erfahren Sie in unserem >> Bigbag-Online-Shop.

 

Gerne erstellen wir auch für Sie ein individuelles nachhaltiges Konzept. >> Jetzt anfragen

Wir leben Recycling.

 Profitieren auch Sie von unserem Sortiment an hochwertigen Produkten aus 100 Prozent Recycling-Material!    

Big Bag Puhm Onlineshop

Logo Bigbag Puhm - www.bigbag-puhm.at

Standort Österreich

 

Karte Österreich mit Standort Puhm GmbH - Amtsstraße 11, 2165 Drasenhofen

Puhm GmbH

Amtsstraße 11
2165 Drasenhofen
Österreich

+43 664 450 76 20
office@puhm.eu